Milch DIY um nur € 0,12/lt

Auch als ich das erste Mal davon gehört habe, Milch selbst herzustellen, war ich skeptisch. Doch was man nicht versucht kann man nicht beurteilen! Mittlerweile stellt die Pflanzenmilch auch mein Mann her, wenn sie leer ist. Du kannst sie aus fast allem herstellen!

 

Vor- und Nachteile von Milch und Milchprodukten:

In Milch steckt ein hohes Allergiepotenzial. Baby´s dessen Mütter viel Kuhmilch zu sich nehmen, haben später ein höheres Risiko an Neurodermitis zu erkranken. Milch enthält viele Inhaltsstoffe die der Körper braucht, doch ist beispielsweise der Phosphorgehalt in der Milch so hoch, dass das Calcium vom Körper nicht richtig aufgenommen werden kann. Zusätzlich braucht man, um Calcium aufnehmen zu können, Vitamin D. Auch diese Zusammensetzung in der Milch führt dazu, dass die Inhaltsstoffe gesamt von unserem Körper nicht richtig aufgenommen werden können. Außerdem ist Kuhmilch für Kälber gedacht und nicht für den Menschen. Hat sich jemand schon mal die Euter einer Milchkuh angesehen? Wenn diese Kühe nicht täglich gemolken werden, haben sie unheimliche Schmerzen, weil sie unnatürlich viel Milch produzieren! Wann wurde uns erlaubt, Tiere, deren Urform unser Überleben sicherten, heute so auszubeuten und zu mästen? 

Wie viele leider auch nicht wissen, ist bei den Präparaten (Supplements/Vitamintabletten), die man schon überall bekommt, oft auch die Zusammensetzung der verschiedenen Stoffe so ungünstig, dass unser Körper damit nichts oder nur wenig anfangen kann. Also wer Calcium Mangel, Zink Mangel oder sonstiges hat, sollte zuerst hinterfragen woher das kommt und was der Körper braucht um den jeweiligen Stoff genügend aufzunehmen. Meistens reicht es ein wenig die Ernährung umzustellen. Finger weg von dem billigen Zeugs was wir beim DM oder in einem Supermarkt finden! Es schadet meistens zwar nur gering, aber bringen wird’s dir auch nichts.

 

Back to the DIY Milk! Für Milch einen Ersatz zu finden, ist echt einfach. Mittlerweile kennt doch jeder Mandelmilch, Sojamilch, Reismilch.. Es gibt auch noch Hafermilch, Sesammilch, Nussmilch oder Quinoamilch. Willst du so eine Milch im Supermerkt kaufen wirst du ca. € 2,- dafür bezahlen, also doppelt so viel wie für normale Milch! Das kann sich wirklich nur selten jemand leisten!

Mach deine Milch selbst und du wirst ca. € 0,12 dafür zahlen! Vorausgesetzt du kaufst richtig ein. Mir persönlich, bzw. uns, schmeckt die Hafermilch am besten. Das beste – du kannst die Milch für alles verwenden, Kaffee, Backen, Müsli usw.

Für 1 Liter Hafermilch:
100g Haferflocken
ca 50g Datteln (je nachdem wie süß man sie haben möchte)

Zubereitung: Einfach beide Zutaten in eine Schüssel geben und nicht ganz 1 Liter warmes Wasser hinzufügen. Mit einem Mixer ca. 30 Sekunden bis 1 Minute lang mixen. Wenn alles klein ist, kannst du die Milch in einer Schüssel durch einen Passierbeutel leeren und ausdrücken. Was im Beutel übrig bleibt, kann man super ins Müsli geben, dadurch wird auch wirklich alles verwertet. Nun die Milch in eine saubere Flasche geben und gegebenenfalls die Flasche mit Wasser vollfüllen. Ist gekühlt ca. 5 Tage haltbar. Immer schön schütteln bevor du sie verwendest, denn der Hafer legt sich unten ab.

Ich mach immer die halbe Menge, da es so einfach geht und wir dadurch immer frische Hafermilch haben. Die schmeckt ausgezeichnet zu meinem selbstgemachten Müsli

 

Für 1 Liter Reismilch/ Kokosmilch:
100g Reis (kann man mit jedem Reis machen) / Kokosflocken
2EL Pflanzenöl
optional 2EL Zucker (Birkenzucker)

Reis mit 200ml Wasser kochen. Gekochten Reis in ca. 1 Liter Wasser mit dem Zucker (optional) und dem Öl (optional – dadurch wird der Reis ein wenig fettig – wie bei echter Milch) mit einem Mixer mixen, dauert auch nicht lange. Dann wieder durch das Passiertuch drücken und in eine Flasche füllen. Gekühlt bis zu 5 Tage haltbar.

Du kannst aus allem möglichem Milch herstellen! Sei kreativ 🙂

Fertige Milch mit leckerem Rest/Hafer.

Wenn du noch Fragen hast, schreib mir einfach!

Auch interessant:

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.